Escape-Room einmal anders

Bei unserem diesjährigen Teamevent durften wir alle einmal Sherlock Homes und Mr. Watson sein. Verschlüsselte Codes, Teamzusammenhalt und intensiver Austausch waren erforderlich, um das Rätsel zu lösen.
 
Unsere Aufgabe war es, die Schlösser von vier großen BeatBoxen zu knacken, in denen wir jeweils vier weitere Koffer vorfanden, dessen Geheimnisse zu lüften war.
In den schönen neuen Räumlichkeiten von Creditreform Bochum haben sich die Geschäftsführer, Ausbildungsleiter und Auszubildenden der Creditreform Geschäftsstellen aus Münster, Hagen und natürlich Bochum getroffen. Nachdem wir per Losverfahren in vier Gruppen eingeteilt worden waren, bekam jede Gruppe eine riesige Box vorgesetzt. Ein Kurzfilm gab uns erste Hinweise auf mögliche Codierungen. Wir probierten unterschiedliche Umcodierungsmöglichkeiten aus, bis das Vorhängeschloss der Box endlich das erlösende „Klick“ von sich gab und wir die Box öffnen konnten.
Der offene Boxdeckel gab den Blick auf vier weitere geschlossene Koffer frei. Mit rauchenden Köpfen, logischem Denkvermögen und dem nötigen Quäntchen Phantasie knackten wir auch hier den ersten Koffer, in dem die nächsten Rätsel zu lösen waren.
 
Der zweite Koffer wollte zunächst verschlossen bleiben, bis wir unseren Horizont erweiterten und die Lösungen der Kofferinhalte der anderen Gruppen mit einbezogen haben. Und so ging es weiter. Durch gruppenübergreifenden Zusammenhalt knackten wir ein kompliziertes Rätsel nach dem anderen. Die IT-ler unter uns erkannten, dass zur Lösungsfindung neben den existenziellen Zahlen 1 und 0 noch weitere Zahlen von Bedeutung sein können, aber auch Fingergeschicklichkeit und Allgemeinwissen trugen zur Lösungsfindung bei.
 
Was sollen wir sagen, WIR HABEN DAS RÄTSEL GELÖST und das mit einer neuen Bestzeit, wie uns der Spielleiter beteuerte. Über 20 Minuten vor Exitus war das letzte Rätsel gelöst!
Und wie haben wir das geschafft? Nur GEMEINSAM!
 
Zur Belohnung gab es ein leckeres Catering in der supermodernen Küche von Creditreform Bochum und auf der Dachterrasse konnten wir, bei 15 Grad Celsius (wohlgemerkt Mitte Februar) den Tag so gemütlich ausklingen lassen.
 


 
Vielen Dank für die Herausforderung an das Bürogolf Team.
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.