25 Jahre bei Creditreform- Verabschiedung in den Ruhestand

Am 30.01.2018 verabschiedeten wir unsere langjährige Mitarbeiterin, Ursel Kaufmann, in ihren wohlverdienten Ruhezustand. Seit 1993 arbeitete Sie bei Creditreform Münster.

Um Frau Kaufmann nach dieser langen Zeit gebührend zu verabschieden, versammelten sich alle Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Frühstück im Bistro. Bei einem reichhaltigen Fingerfood-Buffet in Form von kleinen Lachsbrötchen bis hin zu verschieden gefüllten Teigrollen konnten sich die Mitarbeiter in aller Ruhe verabschieden. Frau Kaufmann bedankte sich bei allen für die schöne Zeit bei Creditreform in Münster. Jetzt freut Sie sich jedoch auf die vielen geplanten Reisen mit ihrem Mann.
 

 
Wenn eine Kollegin oder ein Kollege ein Unternehmen nach langer Zeit verlässt, stellt sich oft die Frage, was der Ruhestand einer langjährigen Mitarbeiterin eigentlich für ein Unternehmen bedeutet?
 
Für ein Unternehmen ist es wichtig, langjährige Mitarbeiter im Unternehmen zu haben. Mitarbeiter die schon lange im gleichen Unternehmen tätig sind oder sogar schon in mehreren Bereichen des Unternehmens gearbeitet haben, kennen sich mit den Abläufen der Abteilungen besonders gut aus. Sie haben bereits bei vielen Neuerungen und Optimierungen von Arbeitsabläufen mitgeholfen. Zudem haben Sie oft die Anfänge eines Unternehmens miterlebt und auch hier viele Erfahrungswerte sammeln können.
 
Durch die zunehmende Digitalisierung haben neue Mitarbeiter oft Schwierigkeiten, Arbeitsabläufe vollständig nachzuvollziehen. Mitarbeiter die diese Arbeitsschritte jedoch auch ohne technische Hilfsmittel bearbeitet haben, haben hier ein verstärktes Fachwissen. Auch für die Gemeinschaft spielt die lange Mitarbeit eine große Rolle, alle Mitarbeiter wachsen mit der Zeit immer stärker zusammen.
 
Mit Blick auf Creditreform lässt sich auch hier sagen, dass „die alten Hasen“ oft noch wissen, wie viel mehr Arbeit ohne Computer früher hinter dem einen oder anderen Arbeitsprozess steckte.
Wenn uns Azubis von diesen Abläufen ohne Computer berichtet wird, können wir uns das allerdings gar nicht mehr vorstellen. Wir profitieren von den langjährigen Erfahrungen der Mitarbeiter.
 
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.