Mein Studentenalltag im fünften Semester

In meinem dualen Studium bei Creditreform Münster habe ich in jedem Semester verschiedene Themen. Mein Unterricht ist immer als Blockunterricht organisiert, das heißt, dass ich immer mehrere Wochen am Stück an der Uni oder im Betrieb bin.
Wie genau das duale Studium bei uns abläuft hat Leora hier ausführlich erklärt.
 
Seit Ende August bin ich im 5. Semester und studiere nun knapp zwei Jahre an der Hochschule Osnabrück. Doch dieses Jahr hat sich mein Alltag verändert.

 

Schwerpunkte

In diesem Semester durften wir zwischen 5 Schwerpunkten wählen:

  • Informationsmanagement
  • IT-Infrastrukuturmanagement
  • E-Business
  • IT-Beratung und Marketing
  • Produktionsinformatik

 
Ich habe mich für den Schwerpunkt E-Business entschieden. Bei diesem Schwerpunkt gibt es im 5. und 6. Semester jeweils drei Pflichtmodulen in meinem Fall für das aktuelle Semester: Informationsmanagement, HTML/XML und Supply Chain Management. Durch meine Studiumsrichtung Wirtschaftsinformatik müssen die Hälfte meiner Module Informatikmodule sein.
 

Die Auswahl des Schwerpunktes und die entsprechenden Module sollten wohl überlegt sein.
 

Projektstudium

Für die beiden letzten Semester ist auch ein Projektstudium vorgesehen. Dazu musste zwischen dem 4. und 5. Semester ein Antrag gestellt werden. Meine Projektgruppe besteht aus fünf Kommilitonen aus dem Selben Studiengang. Wir wollen für ein Modul aus dem 4. Semester „Betriebssysteme“ eine Lernplattform mit entsprechenden Übungen erstellen.
 
Seit Anfang des Semesters treffen wir uns wöchentlich, um an unserem Projekt zu arbeiten. Bei den Treffen werden jedem Gruppenmitglied eigene Aufgaben zugeteilt, welche derjenige bis zum nächsten Treffen erledigt haben muss.
 

Arbeiten in der Projektgruppe.
 

Alltag

Aufgrund der Wahlfächer haben wir verschiedenste Konstellationen in den Modulen. Manchmal nehmen noch Studenten aus anderen Studiengruppen teil, oder wir sind nur zu siebt im Kurs.
Auch sind dieses Mal die Prüfungsleistungen anders. Bisher wurden immer eine Ausarbeitung und fünf Klausuren gestellt. Dieses Semester gibt es jedoch viele Referate und Ausarbeitungen. Aus diesem Grund ist der Workflow über das ganze Semester extrem hoch.
 
Es gibt viele Meetings in den Gruppen, um sich abzustimmen, was die Ausarbeitungen und Präsentationen enthalten müssen. Dann müssen die Abschnitte geschrieben bzw. ausgearbeitet werden. Dazu gehe ich oft in die Bibliothek, um geeignete Literatur zu finden oder ungestört zu schreiben.
 

 

Fazit

In diesem Semester bleibt die Freizeit oft auf der Strecke. Um dennoch meinen Ausgleich zu haben, gehe ich ins Fitnessstudio, oder treffe mich mit Kommilitonen. Dann arbeiten wir meist erst an unseren Projekten weiter und sei es nur, um zusammen zu sitzen und zu schreiben. Gegen Ende unterhalten wir uns, um den Kopf frei zu kriegen.
In weniger als einem Jahr gebe ich meine Bachelorarbeit ab, dafür lohnt sich der Arbeitsaufwand.
 
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.