Ein FAIRkaufsBROCKEn für die Azubis

Jedes Jahr fahren die Azubis zu einem Seminar von Karsten Brocke. Mithilfe der konsequenten Umsetzung von verschiedenen Verhaltensmustern überzeugt er auf seinen Vorträgen im Bereich von Verkaufsgesprächen.
 

Schlagfertig in 90 Minuten

Am 26.09.2017 gab es im Messe- und Congress Crentrum Halle Münsterland in Münster verschiedene Vorträge, dazu gehörte auch der Vortrag „Nie wieder Sprachlos-Die geheimen Tricks der Schlagfertigkeit“ von Karsten Brocke. Ich habe bisher nur von den anderen Azubis gehört, wie unterhaltsam und schlagfertig seine Vorträge sind und war dementsprechend gespannt.
 
Also machten Jessica, Desirée und Luca und ich uns am Dienstagnachmittag auf. Karsten Brocke wurde von der Young Pro Academy vorgestellt und kam anschließend auf die Bühne. Beim Betreten der Bühne strahlte er direkt positive Energie und Selbstbewusstsein aus, er hatte einfach eine unglaubliche Präsenz.
 
Vortrag in dem Messe- und Congress Crentrum Halle Münsterland.
Vortrag in dem Messe- und Congress Crentrum Halle Münsterland.
 

Spannender und lehrreicher Vortrag

In den eineinhalb Stunden erklärte er uns kurz und knackig woran es liegt, dass wir nicht schlagfertig sind und was wir tun können, um es zu werden. Dafür stellte er immer wieder aktiv Fragen an die Zuschauer und band uns mit ein, sodass es nicht langweilig wurde, sondern immer spannender. Brocke fasste dieses ganze Thema so gut zusammen, dass wir innerhalb dieser kurzen Zeit viel wissenswertes und lehrreiches gelernt haben und der Vortrag gleichzeitig eine lustige und entspannte Atmosphäre hatte.
 

Neue Techniken

„Wie bitte?“ war eine am häufigsten gestellte Frage in diesem Vortrag. Diese Frage ist nämlich eine
provokative Frage, welche immer wieder gestellt werden sollte, wenn jemand etwas unpassendes sagt. Da es für Verwirrung sorgt und den Eindruck vermittelt, schlagfertig zu sein.
 
Außerdem zeigte Brocke uns auch noch die „Lieber-als“-Technik. Also wenn jemand erneut etwas Schlechtes zu dir sagt wie z.B „Du wirst immer dicker“, kontert man mit: „Lieber viel Essen, als viel zu viel Reden.“
 

Vorsicht

Wichtig ist vor allem, dass man sowas immer mit Humor nimmt, denn ansonsten kann man das Gegenüber persönlich verletzen. Daher ist ein großes Feingefühl nötig.
 


Ein BROCKEn in Hagen

Am 12.10 und 13.10 kam Karsten Brocke extra nach Creditreform Hagen um Azubis mehrere Geschäftsstellen in die Geheimnisse der Verkaufstricks einzuweihen. Leora, Desirée und ich waren diesmal aus Münster dabei.
 
Außerdem dabei waren Azubis aus Bielefeld, Bochum, Dortmund und Paderborn.
 

Zwei Tage Seminar

Karsten Brocke hat uns seine Verkaufstechniken nahegebracht und das in einer unglaublich fesselnden Weise. Es ist keine Minute langweilig geworden, da er uns mit seinen Aktivierungsfragen ordentlich auf Trab gehalten hat.
 
Ich möchte auch gar nicht zu viel verraten, denn IHN muss man einfach selbst erleben und kennenlernen.
 
Ich kann definitiv sagen, dass Brocke einem in so kurzer Zeit so viele Dinge beibringt, an die ich zuvor nie dachte. Er hat unser Selbstwertgefühl gestärkt und uns gezeigt wie wir aus jeder Lebenslage etwas Positives machen können, denn der der sich hinterher ärgert ist immer nur man selbst.
 
Die Azubis der Geschäftsstellen zusammen mit Karsten Brocke.
Die Azubis der Geschäftsstellen zusammen mit Karsten Brocke.
Quelle: Facebookseite Ausbildung bei Creditreform Hagen
 

Neue Kontakte knüpfen

Zudem war der Austausch mit den Azubis der anderen Geschäftsstellen sehr interessant und im positiven Sinne ganz anders wie ich es mir vorgestellt hatte. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und sind am Donnerstagabend zusammen essen gegangen.
 
Ein Wiedersehen wird es spätestens beim CrefoCup 2018 geben.
 
Abschließend kann ich sagen, dass es zwei sehr erfolgreiche Tage mit Karsten Brocke und den anderen Auszubildenden waren und ich es jederzeit wiederholen würde. Diese zwei Tage waren einfach unfassbar lehrreich und interessant.
 


Die Azubis von Creditreform Hagen haben übrigens auch einen Azubiblog und eine Facebookseite, schaut doch mal vorbei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.